Blickpunkt Religion

Informações:

Synopsis

Das Magazin am Sonntag Morgen mit aktuellen Themen aus Religion, Ethik, Theologie, Kirche.Berichte, Nachrichten und Reaktionen zum Geschehen der Woche mit theologischen und ethischen Fragen mit Antworten aus der Schweiz und dem Ausland. 

Episodes

  • Religionsfreiheit weltweit gefährdet

    25/04/2021 Duration: 15min

    Neuer Bericht über Religionsfreiheit – Jüdisches Museum Brunngasse 8 – Aktuelles aus Kirchen und Religionen Gefährdung religiöser Menschen reell und virtuell gestiegen Der neue Bericht des Hilfswerks «Kirche in Not» betrachtet die Religionsfreiheit überkonfessionell und global in rund 200 Staaten. Danach ist die Religionsfreiheit in jedem dritten Land der Erde gefährdet oder eingeschränkt. Besonders akut sind religiöse Menschen in China und Burma/Myanmar gefährdet, zeigt der Bericht. Autorin: Léa Burger Das neue jüdische Museum Brunngasse 8 in Zürich Die liberale jüdische Gemeinde und die Uni Zürich lassen sich durch das antisemitische Zoom-Bombing auf ihr neues Museum nicht einschüchtern. Sie fahren mit den Einführungsveranstaltungen des Museums online fort. Am 18.4. etwa war mehr zu erfahren über das Leben der Hausherrin der Brunngasse 8: Das war eine Witwe namens Minne, die mit ihren beiden Söhnen das Geschäft ihres verstorbenen Gatten tatkräftig weiterführte. Autorin: Judith Wipfler Aktuelles aus Kirch

  • Beten für den Frieden in Syrien

    18/04/2021 Duration: 14min

    Pater Georges Aboud zu Besuch in der Schweiz - Verlassen von Bruder Klaus: Wer war Dorothee Wyss? - Religionsmeldungen der Woche Armut und Gewalt in Syrien Es begann während dem Arabischen Frühling - als Protestbewegung gegen das autoritäre Regime von Baschar al-Assad. Und es entwickelte sich rasend schnell zu einem blutigen Krieg an vielen verschiedenen Fronten: Der Syrienkrieg ist eine der grössten humanitären Katastrophen unserer Zeit. Zur Zeit ist die Situation zwar relativ ruhig, doch den Menschen gehe es immer noch sehr schlecht. Darauf will Pater Georges Aboud aufmerksam machen und reist gerade auf Einladung des Hilfswerks "Kirche in Not" durch die Schweiz. Autorin: Mirella Candreia Neue Ausstellung zu Dorothee Wyss Vor etwas über 500 Jahren verabschiedete sich Niklaus von Flüe in die Einsamkeit, wurde Emerit und als Bruder Klaus europaweit bekannt. Um näher bei Gott sein zu können, verliess er eine Grossfamilie mit 10 Kindern. Seine Ehefrau – Dorothee Wyss – bleibt vor allem als die Verlassene in Er

  • Mit einer App ins Nirvana?

    11/04/2021 Duration: 16min

    Sich durch die Welt des Buddhismus klicken - Philosophische Seelsorge - Religionsmeldungen der Woche In die Welt des Buddhismus eintauchen «Nächster Klick Nirvana» heisst die Web-Applikation des Museums Rietberg. Mit ihr kann man sich von einer Facette des Buddhismus zur Nächsten klicken. Auch Filme, Audios oder persönliche Geschichten erleichtern den Zugang in diese vielfältige Welt. Autorin: Mirella Candreia Philosophische Fürsorge Die sogenannte «Philosophical Care» wird in den USA schon ganz offiziell angeboten. Die Universität Bern überlegt jetzt, wie die philosophische (Seel-)Sorge auch die hiesige Seelsorgepraxis in Spitälern, Gefängnissen, Asylzentren, etc. bereichern könnte. An einem offenen Workshop ergaben sich bereits erstaunliche Parallelen philosophischer Kümmer-Traditionen aus der Antike zu dem, was aktuell bei uns als Seelsorge verstanden und praktiziert wird. Autorin: Judith Wipfler Meldungen: Neues aus Religionen und Kirchen

  • Osterausflug ins Tessin

    04/04/2021 Duration: 13min

    Im Tessin steht das wohl älteste christliche Sakralgebäude der Schweiz, ein Baptisterium mit einem Taufbecken aus dem 5. Jahrhundert. Der Ort Riva San Vitale ist aber bis heute ein lebendiger Ort des Glaubens. Seit der Spätantike lassen sich Menschen in Riva San Vitale taufen. Bevorzugt taten sie das zu Ostern, dem wichtigsten Fest des Christentums. Das Baptisterium in Riva San Vitale gilt gar das älteste christliche Bauwerk der Schweiz, es stammt aus dem 5 Jahrhundert. Der lebendige Taufort wird gerade renoviert. Wandmalereien kamen zutage, die allerdings der Erklärungen durch die Restauratorin bedürfen. Tessinkorrespondentin Karoline Thürkauf nimmt uns mit ins Tessin. Aktuelles aus Kirchen und Religionen

  • Der (böse) Trieb. Ein Gespräch über uns Menschen.

    02/04/2021 Duration: 11min

    Was uns Menschen zum Bösen treibt, damit kennt sich der Krimiautor Alfred Bodenheimer aus. Seinem jüngsten Rabbi-Klein-Krimi gab er sogar den Titel «Der böse Trieb». Aber was meint das? In der biblisch-jüdischen Vorstellung vom Menschen gibt es keine Erbsünde. Dass wir Menschen Böses, Schädliches oder Sündhaftes tun, das liegt an uns selbst, in unserem (bösen) Trieb. Warum dieser Trieb allzu menschlich und nicht allein «böse» ist, erklärt der Basler Judaistikprofessor Alfred Bodenheimer im Gespräch.

  • Ältestes Kloster der Welt digitalisiert seine Schätze

    28/03/2021 Duration: 14min

    Im Katharinenkloster am Sinai leben seit dem 3. Jahrhundert Mönche. Heute geht es dort punkto Technik sowie im Dialog der Religionen ganz modern zu und her - Religionsmeldungen der Woche Um 12 Uhr ist Zeit für die Mittagsmesse im Katharinenkloster - jeden Tag, seit 1500 Jahren. Es ist das älteste aktive Kloster christlicher Tradition und liegt fast 1600 Meter über dem Meer, im Süden der ägyptischen Halbinsel Sinai. Rundum Granit und Sand, Sonne und Stille. Bereits im 3. Jahrhundert kamen erste christlichen Eremiten in dieses karge Gebirge, um ihr Leben ganz Gott zu widmen. Mitte des 6. Jahrhunderts wurde dann das heutige Kloster gebaut. Auch wenn vieles alt und ehrwürdig ist: Die Mönche sind durchaus modern unterwegs, etwa wenn es um Technik oder den Dialog der Religionen geht. Autorin: Susanna Petrin Meldungen: Neues aus Religionen und Kirchen

  • Christliches Bündnis will sauberes Wasser für alle

    21/03/2021 Duration: 17min

    StopArmut kämpft für das Menschenrecht auf Wasser – Die Froschauer-Bibel neu vertont – Aktuelles aus Kirchen und Religionen Klobalisation Es gibt Länder, da entscheidet eine saubere und sichere Toilette darüber, ob Mädchen zur Schule gehen dürfen und durch Bildung dem Armutsteufelskreis durchbrechen lernen. So einfach, und doch so fern, denn tatsächlich verfügen mehr Menschen auf der Welt über ein Smartphone als über Zugang zu sauberen WCs. Dies ist nur ein Thema, das die 36 christlichen Entwicklungsorganisationen an ihrer diesjährigen StopArmut-Konferenz angingen. «Durst nach Gerechtigkeit» heisst die Konferenz und zeigt Wege auf, wie mehr Menschen zu sauberem Wasser kommen. Autorin: Judith Wipfler Der Zwingli-Sound Die erste Übersetzung der ganzen Bibel ins Deutsche, die sogenannte Froschauerbibel erschien 1531, herausgegeben von Reformator Zwingli und Kollegen. Die ästhetische Kraft ihrer Sprache verblüfft auch heute noch. Aufhorchen lässt das Projekt vom Zürcher Literaturwissenschaftler Urs Baumann und

  • Nach dem Ja zum Burka-Verbot: Was ist antimuslimischer Rassimus?

    14/03/2021 Duration: 15min

    Wie das Burka-Verbot alle Muslim*innen betrifft - St. Galler Corona-Bibel wird an Stiftsbibliothek übergeben - Religionsmeldungen der Woche Antimuslimischer Rassismus im Abstimmungskampf Nach dem Ja zum Bruka-Verbot zeigten sich viele Musliminnen und Muslime enttäuscht. Nicht, weil sie eine Vollverschleierung befürworteten. Viele äusserten sich im Vorfeld der Abstimmung kritisch. Die Musliminnen und Muslime kritisierten viel eher den antimuslimischen Rassismus, den sie im Abstimmungskampf erlebten und mit dem neuen Verbot verbinden. Was aber ist mit diesem Begriff genau gemeint? Und warum betrifft er auch Musliminnen und Muslime, die mit dem Islam nicht viel am Hut haben? Autorin: Nicole Freudiger St. Galler Corona-Bibel ist Zeitzeugin und Mutmacherin Vor einem Jahr begann die Arbeit: Ein ökumenisches Team aus St. Gallen lud dazu ein, Kapitel der Bibel abzuschreiben, sie zu kommentieren oder zu illustrieren. Entstanden ist eine siebenteilige Bibel mit insgesamt 3811 Seiten. Beim Abschreiben der Texte sei vi

  • Mangelnde Koordination bei Gedenkanlässen für Coronaopfer?

    07/03/2021 Duration: 14min

    Wildwuchs bei kirchlichen Gedenkanlässen für Corona - Kaum Kollekten: kleinen Hilfswerken fehlt das Geld - Religionsmeldungen der Woche Gedenken an die Coronaopfer Im Dezember lancierte Rita Famos, Präsidentin der evangelisch-refomierten Kirche Schweiz, die Idee eines Gedenkanlasses für die Opfer der Coronapandemie. Zwei Monate lang war es still - und nun gibt es plötzlich diverse Initiativen: Eine äusserst kurzfristig angekündigte Schweigeminute inklusive Glockengeläut am 5. März, einen Gedenkgottesdienst am 28. März, eine interreligiöse Feier am 18. April. Fehlt es hier an Koordination? Was bringen die verschiedenen Initiativen? Und warum hat es nicht geklappt mit dem einen, nationalen Anlass? Autorin: Nicole Freudiger Kein Gottesdienst – keine Kollekten? Kleinere Hilfsorganisationen und kirchliche Einzelprojekte leiden unter dem Ausfall von Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen, in denen sie Kollekten sammeln können, um sich zu finanzieren. Spendenlöcher tun sich auf. Manche Projekte hatten auch ein

  • Ein Paradies auf Sand gebaut? Weltgebetstag aus Vanuatu

    28/02/2021 Duration: 18min

    «Informiert beten» mit Frauen vom bedrohten Inselstaat Vanuatu - Gleichstellung bei religiösen Arbeitgebern - Religionsmeldungen der Woche Früher hatten auf Vanuatu alle genug zu essen Der pazifische Inselstaat Vanuatu steht im Fokus des Weltgebetstags vom 5. März, der auch 2021 christliche Frauen rund um den Globus miteinander verbinden will. Das ehemalige Paradies Vanuatu ist durch den Klimawandel und verheerende Stürme existentiell bedroht. Aber auch auf die Schlechterstellung von Frauen in der pazifischen Gesellschaft macht der Weltgebetstag aufmerksam. Autorin: Judith Wipfler Religion am Arbeitsplatz (Teil 3): Geschlechtergleichstellung in religiösen «Betrieben» Öffentlich-rechtlich anerkannte Kirchen und Religionsgemeinschaften sind verpflichtet, Grundrechte wie Geschlechtergleichstellung zu gewährleisten. Juristisch betrachtet werden Frauen in der römisch-katholischen Kirche aber dennoch diskriminiert, weil sie aufgrund fehlender Weihe und ihres Frauseins gewisse Ämter nicht besetzen dürfen. Könnte d

  • Dringend einen Arzt! – Das Bistum Chur auf dem Weg der Heilung

    21/02/2021 Duration: 15min

    Das Bistum Chur bekommt einen neuen Bischof - Religiöse Mitarbeitende in Unternehmen – Aktuelle Kurzmeldungen Das Bistum Chur bekommt einen Arzt und Seelsorger zum Bischof Joseph Maria Bonnemain geht mit Vorschusslorbeeren ins Amt. Auch aus den anderen Kirchen und von progressiver Seite strömt ihm Sympathie entgegen. Der künftige Bischof von Chur gilt als gesprächsoffen, konstruktiv und nahe an der Lebensrealität. Und dies, obwohl er als konservativ gilt und seine Karriere bei Opus Dei startete. Eine Analyse. Autorin: Judith Wipfler Religion in Arbeitswelt (Teil 2): Diversität in Unternehmen Mehr Vielfalt, mehr «Diversität» soll Diskriminierung in der Arbeitswelt abbauen helfen. Neben Geschlecht, Alter oder Herkunft ist auch Religionszugehörigkeit eine Eigenschaft, die Menschen auf Stellensuche behindern oder zu Ungleichbehandlung führen kann. Zwar ist Religion Privatsache und Unternehmen sind verpflichtet, die Religionsfreiheit ihrer Mitarbeitenden zu garantieren. Konkret sieht das aber oft anders aus, etw

  • Neutraler Staat und religiöse Angestellte: wie geht das zusammen?

    14/02/2021 Duration: 14min

    Religion im öffentlichen Dienstverhältnis - Ein Krimi, der das Judentum erklärt - Religionsmeldungen der Woche Religion am Arbeitsplatz Auch wenn die Religiosität eines Menschen zunehmend als sogenannt private Angelegenheit verstanden wird, beschränkt sie sich längst nicht nur auf das Private. Religion spielt etwa auch am Arbeitsplatz eine Rolle, wenn zum Beispiel eine Staatsangestellte spezielle Gebetszeiten einfordert oder ein Lehrer religiöse Symbole trägt. Mit Augenmerk auf öffentliche Dienstverhältnisse gehen wir der Frage nach, welche Rechte religiöse Arbeitnehmende haben und wann ihre Religionsfreiheit vom Staat allenfalls eingeschränkt werden kann. Autorin: Léa Burger "Der böse Trieb" - ein neuer Fall für Rabbi Klein Der neue Krimi des Schweizer Judaistikprofessors Alfred Bodenheimer sucht Antworten auf ethische Fragen, die uns alle etwas angehen. Dabei vermittelt der sechste Fall von Rabbi Klein auch Wissen über das Judentum und ist spannend bis zum Schluss. Autorin: Judith Wipfler Meldungen: Neue

  • Berufene Frauen

    07/02/2021 Duration: 14min

    Berufung römisch-katholischer Frauen – Muslimische Stimmen im Abstimmungskampf – Religionsmeldungen der Woche "Berufung ist keine Frage des Geschlechts" Das Buch ist wenige Tage nach Erscheinen schon vergriffen. Es handelt von römisch-katholischen Frauen, die sich berufen fühlen, ein geistliches Amt auszufüllen. Sie outen sich in diesem Buch als Frauen, die berufen seien, ein Weiheamt anzustreben. Das widerspricht der Lehre der römisch-katholischen Amtskirche. Herausgeben hat das Buch die Benediktinerin Philippa Rath. Sie hastet derzeit von Interview zu Interview und sprach auch mit uns von Radio SRF. Autorin: Dorothee Adrian Der muslimische Abstimmungskampf Als die Schweizer Stimmbevölkerung vor 12 Jahren die Minarett-Initiative annahm, waren viele Musliminnen und Muslime schockiert. Und sie fragten sich: Haben wir genug getan im Abstimmungskampf? Nun steht die Abstimmung zur Burka-Initiative vor der Tür. Und die Musliminnen erheben ihre Stimme. In der Westschweiz etwa engagiert sich mit den "foulards vi

  • Vielfalt in der Einheit - Neuasrichtung der Migrationspastoral

    31/01/2021 Duration: 14min

    Projekt zu einer interkulturellen Pastoral - 100. Geburtstag des Schweizer Dichterpfarrers Kurt Marti - Religionsmeldungen der Woche Migrationskirchen boomen Rund die Hälfte der römisch-katholischen Gläubigen in der Schweiz gehören einer Missionskirche an. Dort predigen Priester in Italienisch, Portugiesisch, Serbisch und vielen weiteren Sprachen. Die Zusammenarbeit mit den Ortskirchen ist nicht immer einfach. Die Bischofskonferenz und die Römisch-Katholische Zentralkonferenz der Schweiz lancieren jetzt ein Projekt zur Neuausrichtung der sogenannten Migrationspastoral. Das Credo lautet: Vielfalt in der Einheit. Autorin: Kathrin Ueltschi Kurt Marti neu lesen Zum 100. Geburtstag des Schweizer Dichterpfarrers Kurt Marti sind eine Reihe Neuerscheinungen herausgekommen. Nach wie vor interessiert das Werk des Lyrikers und reformierten Theologen in Kirchenkreisen ebenso wie in der Lyrikszene. Doch welche Neuerscheinung eignet sich am Besten dafür, einen Überblick ins grosse Werke Kurt Martis zu gewinnen, sei dies