Essay Und Diskurs - Deutschlandfunk

Informações:

Synopsis

Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat. Die Sendung eröffnet neue Blickwinkel auf kulturelle Themen und intellektuelle Diskurse, hinterfragt aber auch den öffentlichen Diskurs und konterkariert ihn möglicherweise - mal als Radiotext, mal als Gespräch.

Episodes

  • Identitäten (6/7) - Farbe bekennen

    Identitäten (6/7) - Farbe bekennen

    12/01/2020 Duration: 29min

    Jackie Thomaes Roman "Brüder", 2019 für den Deutschen Buchpreis nominiert, erzählt von zwei schwarzen deutschen Männern. Mahret Kupka zufolge wurde Thomae in Rezensionen vor allem dafür gelobt, mit ihrer eher unpolitischen Erzählung zu vermitteln, Deutschland habe kein Problem mit Rassismus.Von Mahret Ifeoma Kupkawww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Rückblick und Ausblick - Saisonschluss (3/3)

    Rückblick und Ausblick - Saisonschluss (3/3)

    22/12/2019 Duration: 29min

    Wehmut, Wut und Widerstand: Über die Seele im Zeitalter von Epochenwenden macht sich Mathias Greffrath im letzten Teil seines essayistischen Jahresrückblicks Gedanken. Wenn moralische Leitplanken und politische Loyalitäten nicht mehr als Orientierungshilfe dienen, greift dann die Realitätsverweigerung? Von Mathias Greffrathwww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Rückblick und Ausblick - Saisonschluss (2/3)

    Rückblick und Ausblick - Saisonschluss (2/3)

    15/12/2019 Duration: 29min

    Arbeitsplätze, Algorithmen und Alternativen: Mit dem Wissen über die Probleme wächst die Furchtsamkeit der Politik. Braucht die Welt einen neuen, furchtloseren Politikertyp? Teil zwei des essayistischen Jahresrückblicks von Mathias Greffrath. Von Mathias Greffrathwww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Rückblick und Ausblick - Saisonschluss (1/3)

    Rückblick und Ausblick - Saisonschluss (1/3)

    08/12/2019 Duration: 29min

    Klima, Kommentare und kleinere Katastrophen: Die Sommer sind heiß, die Gletscher schmelzen schneller als gedacht, eine weltweite Jugendbewegung treibt die Politiker vor sich her. In seinem dreiteiligen essayistischen Jahresrückblick stellt Mathias Greffrath fest, dass alles ungut mit allem zusammenhängt. Von Mathias Greffrathwww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Politik als Manege - Das Zeitalter der Clowns

    Politik als Manege - Das Zeitalter der Clowns

    01/12/2019 Duration: 29min

    Die Clowns kapern die Politik und die Politiker agieren wie Clowns. Wir leben in einer Ära der politischen Clownerie, meint der Autor Torsten Körner: Aus der Downing Street sei längst die Clowning Street geworden und das Weiße Haus zur Kulisse einer absurden Fernsehshow mutiert. Von Torsten Körnerwww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Über das Geld - Die Kunst kritisiert ihre privaten Geldgeber

    Über das Geld - Die Kunst kritisiert ihre privaten Geldgeber

    24/11/2019 Duration: 29min

    Waffenhändler, Oligarchen, Ex-Banker, Konzerne mit dubiosen Geschäftsmodellen: In der zeitgenössischen Kunst gibt es immer mehr Fälle, bei denen die zweifelhafte Herkunft von Geldern zur Finanzierung von Kunst zu Protesten und Rücktritten führt. In den USA spitzt sich die Lage zu.Von Jörg Heiser www.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Über das Geld - Die Rückkehr des Geldes in die Politik

    Über das Geld - Die Rückkehr des Geldes in die Politik

    17/11/2019 Duration: 29min

    Man hat das Geld häufig als eine politisch neutrale Infrastruktur moderner Marktwirtschaften zu begreifen versucht. Doch die Ideologie des unpolitischen Geldes verliert an Überzeugungskraft. Insbesondere die Mechanismen der Geldschöpfung rücken ins Zentrum neuer politischer Konflikte. Von Aaron Sahrwww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Georg-Büchner-Preis 2019 - Suissemania oder die Schweiz ist des Wahnsinns

    Georg-Büchner-Preis 2019 - Suissemania oder die Schweiz ist des Wahnsinns

    03/11/2019 Duration: 17min

    Der Schweizer Autor Lukas Bärfuss erhielt am 2. November den Georg-Büchner-Preis 2019 der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Wir stellen seinen Essay aus dem Jahr 2015 vor, in dem er die gesellschaftlichen Verhältnisse, Politik und Medien in der Schweiz angreift. Von Lukas Bärfusswww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Demokratie in Amerika - Erosion oder Neubeginn?

    Demokratie in Amerika - Erosion oder Neubeginn?

    27/10/2019 Duration: 29min

    In einem Jahr steht in den USA die nächste Präsidentschaftswahl an, die für den Kurs der amerikanischen Gesellschaft entscheidend sein wird: Kommt es zur Regeneration der Demokratie oder zur Vollendung der Autokratie? Von Claus Leggewiewww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Informationsgewinnung - Wozu noch Bibliotheken?

    Informationsgewinnung - Wozu noch Bibliotheken?

    20/10/2019 Duration: 28min

    Als Informationsquelle ist das Internet schnell, vernetzt und für jeden zugänglich. Bibliotheken stehen hingegen für Dauer, Ordnung und Konzentration. Doch welchen Wert haben diese Eigenschaften im 21. Jahrhundert? Eine Spurensuche im Netz und in altehrwürdigen Gemäuern. Von Michael Knochewww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Kritik im Zeitalter der Digitalisierung - Zum Verhältnis von Künsten und Medien

    Kritik im Zeitalter der Digitalisierung - Zum Verhältnis von Künsten und Medien

    13/10/2019 Duration: 29min

    Kulturrezeption findet heute im Internet statt, jeder hat eine Stimme, auch der Laie ist ein eigenmächtig auftretender Kritiker. In der Praxis der Kritik haben numerische Bewertungssysteme und die von Suchmaschinen angelegte Logik die klassische Kulturkritik verändert. Von Mercedes Bunz und Corina Caduffwww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Heimatbegriff in der Kulturgeschichte - Das große Missverständnis

    Heimatbegriff in der Kulturgeschichte - Das große Missverständnis

    06/10/2019 Duration: 29min

    Obwohl sich viele Menschen in aktuellen Debatten am Wort Heimat sehr stark gestoßen hätten, sei es "im Grunde ein sehr menschenfreundlicher Begriff", sagt Susanne Scharnowski im Dlf. In ihrem neuem Buch möchte die Autorin mit Missverständnissen in der historischen Verwendung des Begriffes aufräumen.Susanne Scharnowski im Gespräch mit Barbara Schäferwww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Heimat als Utopie - Heimat - der offene Begriff

    Heimat als Utopie - Heimat - der offene Begriff

    03/10/2019 Duration: 29min

    Mit Heimat lässt sich inzwischen beinahe alles verkaufen und vieles rechtfertigen. Umso wichtiger ist es, eine genaue und differenzierte Begriffsbestimmung vorzunehmen. Ausgehend von Ernst Blochs berühmtem Satz von der Heimat, die uns in die Kindheit scheint - und in der noch niemand wirklich war. Von Markus Metz und Georg Seeßlenwww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Gesellschaftskritik - Das populäre Feindbild der kosmopolitischen Eliten

    Gesellschaftskritik - Das populäre Feindbild der "kosmopolitischen Eliten"

    29/09/2019 Duration: 29min

    Populisten von rechts und links und die selbsterklärte "bürgerliche Mitte" haben ein neues Feindbild: das der globalisierten Eliten. Heute gelten Kosmopoliten mit höherer Bildung immer öfter als realitätsfremd und abgehoben, währenddessen die "einfachen Menschen" ein natürliches Bedürfnis nach "Heimat" hätten. Von Bodo Mrozekwww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Architektur und Gesellschaft - Erfolg ist, wenn sich die Menschen in den Gebäuden wohlfühlen

    Architektur und Gesellschaft - "Erfolg ist, wenn sich die Menschen in den Gebäuden wohlfühlen"

    22/09/2019 Duration: 29min

    Ob Einkaufszentrum oder Stadtbibliothek - seit 50 Jahren prägt der Architekt Eckhard Gerber Deutschland mit seinen Bauten. Der Zeitgeist verändere sich, so Gerber im Dlf. Architekten müssten diesen Zeitgeist vorher aufspüren, damit die geplanten Bauten bei der Umsetzung der Moderne entsprechen.Eckhard Gerber im Gespräch mit Jochen Rackwww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Jaime Labastida - Humboldt aus lateinamerikanischer Sicht

    Jaime Labastida - Humboldt aus lateinamerikanischer Sicht

    15/09/2019 Duration: 28min

    Er war einer der berühmtesten Weltentdecker und Universalgelehrten: Alexander von Humboldts Forschungstätigkeit reichte von Physik über Botanik bis hin zur Klimakunde. Der mexikanische Autor Jaime Labastida beschäftigt sich schon lange mit seinem Werk - und entdeckt immer wieder neue Facetten.Jaime Labastida im Gespräch mit Peter B. Schumannwww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Philosophie in der digitalen Welt - DigiKant oder: Vier Fragen, frisch gestellt

    Philosophie in der digitalen Welt - DigiKant oder: Vier Fragen, frisch gestellt

    08/09/2019 Duration: 29min

    Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Was ist der Mensch? Sie klingen einfach, die vier Fragen, aus denen Immanuel Kant seine Philosophie der Aufklärung entwickelte. Doch so simpel muss Philosophie fragen, will sie den Dingen auf den Grund gehen - und sie muss die gefundenen Antworten immer wieder über Bord werfen. Von Florian Felix Weyhwww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Das Prinzip Recht statt Krieg (2/2) - Die Anwälte

    Das Prinzip "Recht statt Krieg" (2/2) - Die Anwälte

    01/09/2019 Duration: 31min

    Seit einigen Jahren hat der Jahrhundertkonflikt zwischen Israel und Palästina einen neuen Schauplatz: Den Haag. Palästina hat vor dem Internationalen Gerichtshof und dem Internationalen Strafgerichtshof eine Reihe von Verfahren anhängig gemacht. Ein Streitgespräch zwischen zwei internationalen Juristen.Tal Becker (Israel) und John Dugard (Palästina) im Gespräch mit Daniel Cil Brecherwww.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

  • Das Prinzip Recht statt Krieg (1/2) - Der Ankläger

    Das Prinzip "Recht statt Krieg" (1/2) - Der Ankläger

    25/08/2019 Duration: 35min

    Benjamin Ferencz ist der letzte lebende Ankläger der Nürnberger Prozesse. Im Gespräch mit dem Historiker Daniel Cil Brecher erzählt der 99-Jährige von seinen Erfahrungen, seiner Arbeit als Anwalt der Opfer von Kriegsverbrechen und seiner Förderung des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag.Benjamin Ferencz im Gespräch mit Daniel Cil Brecher www.deutschlandfunk.de, Essay und DiskursHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

page 5 from 5