Kreis Ab

Informações:

Synopsis

Kreis Ab ist die führende Handball-Sendung im Internet. Sascha Staat begrüßt wöchentlich bekannte Journalisten und Experten sowie Spieler, Trainer oder Funktionäre aus der Welt des Handballs.Thematisch geht es dabei vor allem um die aktuellen Geschehnisse aus der DKB Handball-Bundesliga, der Bundesliga der Frauen, der EHF Champions League und den großen Turniere wie Olympia, Welt- und Europameisterschaften.Regelmäßig gibt es auch Sondersendungen, die sich mit speziellen Themen befassen. Auch auf Social Media ist der Podcast vertreten, unter facebook.com/kreisab, twitter.com/kreisabde oder instagram.com/kreisab.

Episodes

  • Episode 296

    20/12/2021 Duration: 01h21min

    Sportlich dümpeln die Rhein-Neckar Löwen im Mittelfeld der Liga herum, nun brodelt es auch hinter den Kulissen ordentlich. Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht Juri Knorr, der aufgrund seiner fehlenden Impfung gegen das Corona-Virus die Europameisterschaft verpassen wird. Dazu verlässt Andreas Palicka mitten in der Saison den Verein und Pressesprecher Christopher Monz wurde eiskalt abgesägt. Für Marc Stevermüer vom Mannheimer Morgen genug Gründe für schonungslose Kritik. Die ist bei den deutschen Frauen ebenfalls angebracht, allerdings nicht nur. Bei der Weltmeisterschaft in Spanien wurde immerhin das Viertelfinale erreicht, weshalb SID-Redakteur Moritz Löhr in seiner Analyse Bundestrainer Henk Groener den Rücken stärkt. Der äußert sich genauso zum unnötigen Aus gegen die Gastgeberinnen wie Antje Lauenroth und Emily Bölk. Im Interview der Woche geht es mit Dietrich Späte von der IHF um Themen wie die fragwürdige Erweiterung des Teilnehmerfeldes.

  • Episode 295

    13/12/2021 Duration: 01h03min

    Seit Ende Oktober hat der Bergische HC kein Spiel mehr gewonnen, aktuell bewegt sich das Team immer mehr in Richtung Tabellenkeller. Die Gründe dafür sind vielschichtig, wie Thomas Rademacher vom Solinger Tageblatt meint. Doch es liegt nicht nur an den Verletzten, im Unterbewusstsein scheint die Einstellung ein Problem zu sein. Laut des Experten ist der bekannte Abschied von Trainer Sebastian Hinze aber keine Ursache für die schwachen Leistungen der letzten Wochen. Ganz anders sieht das bei den deutschen Frauen aus. Sie konnten bislang bei der Weltmeisterschaft absolut überzeugen und haben gegen Spanien die Chance, sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Sascha Staat liefert Stimmen direkt aus Granollers. Im Interview der Woche geht es vor allem um die Anschlussförderung. Viele Talente schaffen den Sprung nach ganz oben einfach nicht. David Röhrig, im Nachwuchsbereich das TSV Bayer Dormagen tätig, hat Erklärungsansätze.

  • Episode 294

    06/12/2021 Duration: 49min

    Es war ein Zittersieg für die deutschen Frauen im abschließenden Spiel der Vorrunde gegen Ungarn, verdient war er dennoch. Denn insbesondere in der ersten Hälfte spielte die DHB-Auswahl famos auf und ging mit einer deutlichen Führung in die Pause. Antje Lauenroth und Julia Maidhof zeigten sich nach der Partie allerdings selbstkritisch, gleichzeitig aber auch erleichtert. Bundestrainer Henk Groener fand ebenfalls den Weg ans Mikrofon von Sascha Staat. In der Heimat war in den vergangenen Tagen ebenfalls eine Menge los, besonders im Schwabenland. Frisch Auf Göppingen spielt oben mit, der TVB Stuttgart scheint in der Spur zu sein. Jürgen Frey von den Stuttgarter Nachrichten kennt sich bei beiden Vereinen bestens aus. Im Interview der Woche ist Raul Alonso zu Gast. Dabei geht es aber nicht um die sportliche Aktualität, sondern seinen Weg über Österreich und Weißrussland zurück zu den "Wurzeln".

  • Episode 293

    28/11/2021 Duration: 01h09min

    Nach dem in allerletzter Sekunde errungenem Sieg gegen Russland am Tag des Handballs gehen die deutschen Frauen mit Selbstvertrauen in die Weltmeisterschaft. Doch was kann die Truppe von Henk Groener dort erreichen? Die letzte Halbfinalteilnahme liegt 14 Jahre zurück, seitdem hinkte man den Erwartungen oft hinterher. Björn Pazen glaubt dennoch, dass die Mannschaft um Emily Bölk und Alina Grijseels in Spanien jeden Gegner überraschen kann. Und auch sich selbst. Mehr als die Hälfte des Wettbewerbs wurde in der Champions League bei den Männern absolviert, wobei die Perspektive für die beiden Bundesliga-Vertreter unterschiedlicher kaum sein könnte. Der THW Kiel ist absolut souverän, die SG Flensburg-Handewitt muss sich laut Maik Thiele von DAZN ordentlich strecken. Im Interview der Woche ist ein weiterer Kommentator zu Gast. David Bregazzi kennen hierzulande aber nur wenige, obwohl er den Handball lange begleitet.

  • Episode 292

    22/11/2021 Duration: 01h01min

    Corona hat den Handball mal wieder schwer im Griff. Erst erwischte es die SG Flensburg-Handewitt, danach den SC Magdeburg. Droht der Bundesliga wieder eine Zwangspause oder Spiele vor leeren Rängen? Markus Götz von Sky würde das aus zahlreichen Gründen extrem bedauern. Denn nicht nur das Rennen um den Titel macht dem Kommentator enorm viel Spaß, sondern auch die engen Duelle im Mittelfeld und Abstiegskampf, die Prognosen quasi unmöglich machen. Vorhersehbar war allerdings das schwere Jahr für GWD Minden. Der Traditionsverein musste etliche Leistungsträger abgeben, es mangelt an Qualität. Nun wurde Frank von Behren vor die Tür gesetzt. Ist er ein Bauernopfer? Sebastian Külbel vom Mindener Tageblatt gibt darauf die Antwort. Im Interview der Woche redet sich Lars Hepp den Frust von der Seele. Der Trainer des Leichlinger TV macht sich um den eigenen Verein genauso Sorgen wie um den Amateurhandball.

  • Episode 291

    15/11/2021 Duration: 01h01min

    Die famose Serie des SC Magdeburg hat sich vorgestern in der Hauptstadt fortgesetzt. Momentan spielt das Team von Bennet Wiegert in einer anderen Liga und war auch für die Füchse Berlin eine Nummer zu groß. Allerdings kam die Partie aus Sicht der Siewert-Truppe genau zum falschen Zeitpunkt, wie Carolin Paul vom Tagesspiegel berichtet. Dennoch ist sie der Meinung, dass man sich an der Spree auf dem richtigen Weg befindet, während die Gäste endgültig der Titelfavorit sind. Außenseiter sind in der Regel die Frauen von Borussia Dortmund, aber nur international. Doch diese Rolle scheint dem BVB zu liegen. In der Champions League steht man außerordentlich gut da, doch neben dem Spielfeld gibt es einige Weichen zu stellen. David Döring von den Ruhr Nachrichten kennt sich bei den Schwarzgelben bestens aus. Genauso wie Patrick Arndt, wobei seine Aufgabe dort eine ganz andere ist. Details über seine Tätigkeit als Scout verrät er im Interview der Woche.

  • Episode 290

    08/11/2021 Duration: 01h05min

    Langfristig geplant und von der Pandemie ausgebremst, das war die Befürchtung vieler in Bezug auf den Tag des Handballs. Doch die Veranstaltung wusste sportlich definitiv zu überzeugen, die massiv verjüngte Truppe von Alfred Gislason machte Spaße. Drei der zahlreichen Debütanten, Joel Birlehm, Julian Köster und Djibril M'Bengue, fanden sogar den Weg ans Mikrofon von Sascha Staat. Unisono sprachen sie über ihre erste Erfahrung mit dem Nationalteam und eine optimale Lehrgangswoche. Die Perspektive für den VfL Potsdam ist unbestritten gut. Der Drittligist konnte einige Talente der Füchse Berlin an Land ziehen, zudem hat Bob Hanning dort seit dem Sommer des Traineramt inne. Entsprechend optimistisch ist Marius Böttcher von der Märkischen Allgemeinen Zeitung, was die Zukunft des Vereins betrifft. Die steht auch für Julian Fedtke und Niels Wienrich noch bevor. Die beiden Schiedsrichter geben in einem extrem offenen Interview der Woche fantastische Einblicke.

  • Episode 289

    01/11/2021 Duration: 01h20min

    Gerade schien es als hätte die SG Flensburg-Handewitt ihren Rhythmus gefunden, da setzte es bei Frisch Auf Göppingen den nächsten Punktverlust. Ruwen Möller vom Flensborg Avis fragt sich aus bekannten Gründen, warum die Norddeutschen auf dem Transfermarkt nicht viel früher reagiert haben. Während er auch den THW Kiel im Titelrennen unter Druck sieht, hat er außerdem starke Zweifel an der Entscheidung einiger Akteure, sich einem sportlich zweitklassigen Verein anzuschließen. Bei Kai Wandschneider und Jamal Naji stehen ganz andere Themen im Fokus. Im zweiten Teil des Doppelinterviews mit den beiden Trainern wird unter anderem über die Entwicklung in der Branche diskutiert. Während früher vor allem Ex-Profis an der Seitenlinie standen, wird mittlerweile immer mehr auf den Nachwuchs gesetzt. Die Einführung einer Shot Clock wird mindestens genauso heiß diskutiert wie eine aktuell noch verpönte Innovation bei den Übertragungen im Fernsehen.

  • Episode 288

    25/10/2021 Duration: 57min

    Schon seit Wochen befindet sich der SC Magdeburg in fantastischer Verfassung, nun machte sich die Truppe von Bennet Wiegert endgültig zum Titelkandidaten. Der Erfolg beim THW Kiel untermauerte die Ambitionen und zeigte auf, dass in der Bundesliga das Rennen um die Meisterschaft offener denn je ist. Stefan Flomm von der Handballwoche blickt zurück auf einen absoluten Kracher und hat zudem noch ein Auge auf den HSV Hamburg geworfen. Im Interview der Woche geben sich gleich zwei Gäste die Ehre. Im ersten Teil des Gesprächs äußern sich Kai Wandschneider und Jamal Naji unter anderem zur Zusammenarbeit mit den Medien und der Entwicklung der Schiedsrichter. Die beiden Trainer nehmen kein Blatt vor den Mund, wobei sie die Lage aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten. Während der eine quasi schon im Ruhestand ist, hat die Karriere des anderen gerade erst begonnen.

  • Episode 287

    18/10/2021 Duration: 54min

    Besser hätten die letzten Wochen für den SC Magdeburg kaum laufen können. Erst schlug man im Finale des Super Globe den FC Barcelona, danach stürmten die Ostdeutschen an die Tabellenspitze in der Bundesliga. Mit dazu bei trug ein klarer Erfolg gegen die SG Flensburg-Handewitt, der auch auf emotionaler Ebene einen absoluten Höhepunkt darstellte. René Miller von der Volksstimme war mit von der Partie und berichtet von einem spektakulären Spiel. Mit ganz anderen Dingen beschäftigt sich Sebastian Bagats. Seit acht Jahren trainiert er die A-Jugend von GWD Minden und ist in seiner Rolle großer Verfechter einer offensiven Deckung. Aus seiner Sicht überwiegen die Vorteile die Risiken deutlich. Ganz neue Erfahrungen macht derweil Isabell Roch. Seit dem Sommer steht sie bei Râmnicu Vâlcea unter Vertrag. Im Interview der Woche spricht sie über ihre Wanderslust, eine verlorene Meisterschaft und das DHB-Team.

  • Episode 286

    11/10/2021 Duration: 01h12min

    Es waren mal wieder höchst spektakuläre Tage, Pokal und Liga hielten die Fans in Atem. Vor allem die der Rhein-Neckar Löwen haben aktuell aber deutlich mehr zu leiden, als sie das gewohnt sind. Nach vielen erfolgreichen Jahren ist Tristesse angesagt. Erst wurde die Gruppenphase der European League verpasst, dann Oliver Roggisch degradiert. Marc Stevermüer vom Mannheimer Morgen klärt auf und bewertet zudem das Topspiel zwischen den Füchsen und Kiel. Beim Bergischen HC herrscht derweil Euphorie, aber eher neben der Platte. Mitten in Solingen wird eine neue Halle gebaut. Den Meilenstein für den Verein bewertet nicht nur Thomas Rademacher vom Solinger Tageblatt, sondern auch Tim Kurzbach, Oberbürgermeister der Klingenstadt. Im Interview der Woche ist Nikola Portner mit von der Partie. Er spricht über seinen Wechsel zum SC Magdeburg und seinen Vater, der in Jugoslawien eine absolute Legende war.

  • Episode 285

    04/10/2021 Duration: 48min

    Nicht nur auf der Platte schrieb der Handball zuletzt große Schlagzeilen, sondern auch abseits des Feldes. Grund dafür ist unter anderem der Umzug des Final Fours um den DHB-Pokal von Hamburg nach Köln. Ein wegweisender Meilenstein, den Knut Kleinsorge von der Handballwoche bewertet. Frank Bohmann, der Geschäftsführer der Bundesliga, nennt zudem in einem kurzen Gespräch die wichtigsten Gründe für den Wechsel in die Domstadt. Zurück, und nicht nach vorne, blickt Bob Hanning in seiner Autobiografie. Im Mittelpunkt stehen sein Verhältnis zu Ikonen wie Heiner Brand und Stefan Kretzschmar, sein Werdegang und natürlich die Zeit beim DHB. Christoph Stukenbrock hat den Funktionär als Autor unterstützt und gibt hochspannende Einblicke. Das ist bei Daniel Georgescu nicht anders. Er leitet als Manager die Geschicke bei Dinamo Bukarest und spricht darüber im Interview der Woche.

  • Episode 284

    27/09/2021 Duration: 50min

    Mit teils sensationellen Spielen wartete in den vergangenen Tagen die Bundesliga auf, besonders im Mittelpunkt steht nach der Entlassung von Gudmundur Gudmundsson aber die MT Melsungen. Der Isländer hatte bei den Hessen von Beginn an einen schweren Stand, nun zog der Verein die Reißleine. Für HNA-Redakteur Björn Mahr war die Trennung eine logische Konsequenz, ein äußerst prominenter Nachfolger steht bereits in den Startlöchern. Ambitioniert, aber auf einem anderen Niveau, ist der VfL Eintracht Hagen. Der Aufsteiger hat in der zweiten Liga nach drei Runden die Tabellenführung übernommen, doch das soll nur ein Anfang sein. Axel Meyrich, für den Märkischen Zeitungsverlag unterwegs, berichtet von einem millionenschweren Projekt. Im Interview der Woche ist Bevan Calvert zu Gast. Der Australier erzählt vom Abenteuer THW Kiel und seinem Weg nach Europa.

  • Episode 283

    20/09/2021 Duration: 56min

    Eigentlich ist das Duell zwischen dem THW Kiel und der SG Flensburg-Handewitt immer ein absolutes Spektakel. Doch dieses Mal kämpften die Rivalen aus dem Norden mit ungleichen Waffen. Während der Rekordmeister mit der besten Formation ins Rennen gehen konnte, mussten die Gäste an der Ostsee mit einer ersatzgeschwächten Truppe ran. Dass extrem deutliche Ergebnis ist also kein Wunder, wie Tamo Schwarz von den Kieler Nachrichten berichtet. Resultate anhand von Zahlen zu bewerten ist die Leidenschaft von Julian Rux. Mit Handballytics hat er ein Projekt ins Leben gerufen, das allen Interessierten einen Mehrwert liefern soll. Aus seiner Sicht gibt es noch viele Möglichkeiten, um den Sport durchschaubarer zu machen. Das bezieht sich allerdings nicht auf den Sand, wo Alexander Novakovic zuhause ist. Er führte die deutschen Beach-Frauen zum EM-Titel und erzählt davon im Interview der Woche.

  • Episode 282

    13/09/2021 Duration: 01h16min

    Gerade erst ist die Bundesliga in die neue Saison gestartet, da fliegt der Ball auch schon wieder durch die verschiedenen Hallen der Champions League. Dabei scheint das Rennen um den begehrten Titel in der Königsklasse so offen wie selten zuvor. Einige Spitzenvereine, wie etwa der FC Barcelona, mussten wichtige Akteure ziehen lassen. Dennoch sind die Spanier der klare Favorit von Björn Pazen, der mit seinen Tipps aber in der Regel daneben liegt. Ein klaren Plan hat definitiv Nicolej Krickau. Er möchte irgendwann mal in Deutschland arbeiten, hat aktuell mit GOG in Dänemark allerdings noch eine Menge vor. Der Trainer gehört mit seinen 34 Jahren zur jungen Garde und spricht im Interview der Woche über seine Anfänge als Coach, die vielen Talente jenseits der deutschen Grenze und Senkrechtstarter Mathias Gidsel. Doch nicht alles im Land des Doppelweltmeisters läuft momentan perfekt.

  • Saisonvorschau 2021/22 - Fast nur Nordisch

    07/09/2021 Duration: 01h10min

    Es ist kein Geheimnis, dass beim THW Kiel stets der maximale Erfolg das Ziel ist. In der letzten Spielzeit waren die Zebras nah dran, holten sich im Dezember den Titel in der Champions League und zitterten sich in der allerletzten Partie noch zur nächsten Meisterschaft. Aber die Truppe von Filip Jicha ging auf dem Zahnfleisch und das führte zu einer Scharte, die es laut Merle Schaack noch auszuwetzen gilt. Die Redakteurin der Kieler Nachrichten ist diesbezüglich zuversichtlich. Die vergangene Saison verlief für den Bergischen HC nahe am Optimum, ehe man jäh von den Folgen der Pandemie ausgebremst wurde. Thomas Rademacher vom Solinger Tageblatt tut sich daher mit einem finalen Fazit enorm schwer und blickt lieber in die Zukunft. Die sieht bei den Löwen durchaus Veränderungen vor, doch in einem zehnten und letzten Jahr als Trainer seines Heimatvereins will Sebastian Hinze sich würdig verabschieden. Die Chancen darauf stehen relativ gut. Nach der Insolvenz 2015 schien Profi-Handball in Hamburg in weite Ferne

  • Saisonvorschau 2021/22 - Region Hochdeutsch

    05/09/2021 Duration: 01h06min

    Bei der TSV Hannover-Burgdorf hat sich nicht sonderlich viel verändert, zumindest was den Kader angeht. Dafür gab es einen äußerst prominenten Wechsel am Spielfeldrand, denn Christian Prokop hat die Nachfolge des beliebten Carlos Ortega angetreten. Den Spanier zog es zum FC Barcelona, nun hat der ehemalige Bundestrainer an der Leine das Sagen. Dabei kann er auf eine Mannschaft setzen, die eine gute Mischung aus Erfahrung und jungen Talenten zu bieten hat. In Minden geht ein wenig die Angst um, zumindest bei GWD-Insider Christian Bendig. Der bald ehemalige Redakteur des Mindener Tageblatts befürchtet bei seinem letzten Auftritt, dass der Traditionsverein sich im Abstiegskampf enorm schwer tun wird. Mit Juri Knorr, Christoffer Rambo und Kevin Gulliksen verlor man viel Qualität, die nur bedingt ersetzt werden konnte. Daher scheinen harte Monate für die Truppe von Frank Carstens so gut wie vorprogrammiert zu sein. Für den TBV Lemgo Lippe lief es in er Vorsaison wie im Schnürchen. In der Liga erreichte man die b

  • Saisonvorschau 2021/22 - Durch die Republik

    03/09/2021 Duration: 01h12min

    Beim HC Erlangen soll nach einigen eher enttäuschenden Spielzeiten alles anders werden. Mit Geduld wollen sich die Franken langsam, aber mit Nachdruck, in Richtung Spitze vorarbeiten. Kein einfaches Unterfangen, allerdings hat man mit Raul Alonso einen Sportdirektor erster Güteklasse verpflichten können. Dazu kommt ein Spielmacher, der ein altes Problem der Truppe endlich lösen könnte. Deshalb ist Christoph Benesch von den Nürnberger Nachrichten auch optimistisch. Zurück im Oberhaus ist nach einigen Jahren Abstinenz der TuS N-Lübbecke. Der Rekordaufsteiger wollte nach einem großen Umbruch im letzten Sommer vor allem, dass endlich ein wenig Kontinuität einkehrt. Am Ende landete man doch recht unerwartet auf dem zweiten Platz, will aber den eingeschlagenen Kurs nicht verlassen. Laut Alexander Grohmann vom Westfalen-Blatt ein Grund dafür, warum man sich im Mühlenkreis gegen namhafte und überteuerte Neuzugänge entschieden hat. Ein einziger Treffer fehlte der SG Flensburg-Handewitt in der Vorsaison, um am Ende d

  • Saisonvorschau 2021/22 - Fast nur Hessen

    01/09/2021 Duration: 01h04min

    Eine fast rekordverdächtig schlechte Spielzeit haben, zumindest für ihre Verhältnisse, die Rhein-Neckar Löwen hinter sich. Die Neuzugänge wie Lukas Nilsson enttäuschten, Leistungsträger konnten oft ihre Qualität nicht auf die Platte bringen und zwischen den Pfosten war man von Verletzungen gebeutelt. Marc Stevermüer vom Mannheimer Morgen kritisiert aber auch die Verantwortlichen, die in den kommenden Monaten aufgrund eigener Fehler mächtig und Druck stehen werden. Bei der MT Melsungen lief es ebenfalls nicht wie gewünscht. Gespickt mit zahlreichen Nationalspielern vermochte es Gudmundur Gudmundsson nicht, aus den vielen Einzelkönnern eine entsprechende Einheit zu formen. Dennoch erhält der Isländer eine weitere Chance, um sich zu beweisen. Dafür wurde ihm weiteres Personal der Extraklasse zur Verfügung gestellt, wie etwa der Portugiese André Gomes. Dennoch ist HNA-Redakteur Björn Mahr äußerst zurückhaltend bei seiner Prognose. Deutlich positiver ist die Stimmung in Mittelhessen, wo nach vielen Jahren eine Ä

  • Saisonvorschau 2021/22 - Im Schwabenländle

    30/08/2021 Duration: 56min

    Die Luft ging Frisch Auf Göppingen zum Ende der letzten Spielzeit ein wenig aus, doch der siebte Platz stellte die Verantwortlichen beim Traditionsverein absolut zufrieden. Dabei wäre durchaus noch mehr drin gewesen und genau das ist das Ziel. Auf dem Hohenstaufen ist man laut Harald Betz von der Neuen Württembergischen Zeitung dafür nun deutlich besser gerüstet. Denn fehlten Trainer Hartmut Mayerhoffer zuletzt noch Alternativen, kann er jetzt auf einen breiteren Kader bauen. Beim TVB Stuttgart setzt sich der vor einigen Jahren angefangene Umbruch weiter fort. Mit Johannes Bitter verließ eine Identifikationsfigur den Club, zudem gab es einen Wechsel auf der Trainerbank. Die Schwaben sind aber in der ersten Liga absolut angekommen und haben im Umfeld gute Bedingungen geschaffen, um den Handball in der Landeshauptstadt weiter zu etablieren. Thomas Wagner von der Waiblinger Kreiszeitung denkt, dass die Truppe sich wieder nach oben arbeitet. Beim HBW Balingen-Weilstetten kann derweil nur der Klassenerhalt das Z

page 3 from 25